Posted:

Update am 19. Februar 2013: Der Data-Highlighter für Events-Markup ist jetzt in allen Sprachen in den Webmaster-Tools verfügbar.
Google nutzt immer mehr strukturierte Daten, um erweiterte Suchergebnisse wie  Rich Snippets und Veranstaltungskalender anbieten zu können, mit denen Nutzer eure Inhalte einfacher finden. Bisher konntet ihr strukturierte Daten nur durch Hinzufügen bestimmten HTML-Codes auf eurer Website für Google kenntlich machen. Uns ist jedoch bewusst, dass es für einige Websites schwierig ist, dieses Markup bereitzustellen.
Jetzt bieten wir Webmastern eine einfachere Alternative: Data-Highlighter. Das Tool ist vorerst nur auf Englisch und nur für strukturierte Daten zu Veranstaltungen wie Konzerten, Sportveranstaltungen, Ausstellungen, Shows und Festivals verfügbar. In den kommenden Monaten soll Data-Highlighter für weitere Sprachen und andere Datentypen verfügbar gemacht werden.
Falls ihr es vorher bereits ausprobieren wollt, könnt ihr zwischenzeitlich die englische Version verwenden: Ihr könnt sie aufrufen, indem ihr in der Webmaster-Tools-URL den Parameter hl=de auf hl=en ändert.
Den Data-Highlighter findet ihr dann unter "Optimization".
Update am 19. Februar 2013: Das Tool ist inzwischen in allen von den Webmaster-Tools unterstützten Sprachen verfügbar.

Data-Highlighter ist ein ganz einfaches Tool, das jeder mit wenigen Klicks verwenden kann, der zur Bearbeitung eurer Website in den Google Webmaster-Tools berechtigt ist. Es sind keine Änderungen am HTML-Code erforderlich. Stattdessen markiert und "taggt" ihr mit eurer Maus alle wichtigen Daten einer typischen Veranstaltungsseite auf eurer Website:


Wenn auf eurer Seite mehrere Veranstaltungen mit dem gleichen Format aufgeführt sind, "lernt" Data-Highlighter beim Markieren das Format zu erkennen und schlägt automatisch weitere Tags vor damit ihr die Arbeit schneller erledigen könnt. Gleiches gilt, wenn ihr mehrere Seiten mit Veranstaltungen im gleichen Format erstellt habt: Ihr taggt einige Beispielseiten und Data-Highlighter merkt sich die Formatvariationen. In der Regel reichen unseren ausgefeilten maschinell lernenden Algorithmen 5 bis 10 manuell getaggte Seiten, um ähnliche Seiten auf eurer Website erkennen zu können.

Anschließend könnt ihr einige Beispiele aller Veranstaltungsdaten überprüfen, die Data-Highlighter jetzt erfassen kann. Wenn diese richtig sind, klickt auf "Veröffentlichen".

Von diesem Zeitpunkt an erkennt Google beim Crawlen eurer Website die neuesten Veranstaltungseinträge und kann sie für erweiterte Suchergebnisse kenntlich machen. Ihr könnt euch die gecrawlten Daten im Dashboard für strukturierte Daten ansehen und jederzeit die Veröffentlichung für alle Daten aufheben, mit deren Markup ihr nicht zufrieden seid.

In diesem kurzen Video erklären wir den Prozess:

Data-Highlighter findet ihr in den Webmaster-Tools. Wählt dort eure Website aus, klickt links auf den Link "Optimierung" und anschließend auf "Data Highlighter".

Weitere Informationen findet ihr in unserem Hilfeartikel, Fragen könnt ihr außerdem im Forum für Webmaster stellen. Viel Spaß mit dem Data-Highlighter.

Post von Justin Boyan, Product Manager. Veröffentlicht von Sven Nauman, Search Quality Team

Posted:

Es kann frustrierend sein, wenn die eigene Website gehackt wurde. Daher möchten wir Webmaster bei der Bereinigung ihrer Seiten und der Vorbeugung künftiger Manipulationen bestmöglich unterstützen. In diesem Post erläutern wir zwei gängige Arten von Angriffen näher und stellen außerdem Schritte zur Bereinigung von Websites sowie zusätzliche Ressourcen bereit, die für Webmaster hilfreich sein könnten.

Im Interesse unserer Nutzer ist es wichtig, dass die Seiten, die in unseren Suchergebnissen erscheinen, sicher für die Besucher sind. Leider ist es nicht ausgeschlossen, dass sich böswillige Dritte die Websites seriöser Webmaster zunutze machen, indem sie diese hacken, um die Ergebnisse von Suchmaschinen zu manipulieren oder schädliche Inhalte und Spam zu verbreiten. Wir warnen Nutzer und Webmaster gleichermaßen davor, indem wir gehackte Websites in unseren Suchergebnissen mit dem Hinweis "Diese Website wurde möglicherweise manipuliert" kennzeichnen.


Wir möchten Webmastern die Informationen bereitstellen, die sie benötigen, um ihre Websites so schnell wie möglich zu bereinigen. Wenn ihr eure Websites in den Webmaster-Tools bestätigt habt, senden wir euch außerdem eine Nachricht, wenn wir feststellen, dass eure Website gehackt wurde und geben, wenn möglich, Beispiel-URLs an.

Möglicherweise wurde eure Website manipuliert, um Malware zu verbreiten. Wenn wir dies erkennen, kennzeichnen wir die Website in unseren Suchergebnissen mit dem Hinweis "Diese Website kann Ihren Computer beschädigen". Browser wie Chrome zeigen dann eine Warnung an, wenn Nutzer versuchen, auf die Website zuzugreifen. In einigen Fällen stellen wir im Bereich "Malware" in den Webmaster-Tools genauere Informationen bereit. In unserer Hilfe findet ihr außerdem konkrete Tipps zur Vorbeugung gegen Malware und zu deren Beseitigung.

Nachfolgend werden zwei gängige Verfahren zur Manipulation eurer Website durch Dritte erläutert:

Eingefügte Inhalte

Hacker versuchen möglicherweise, Suchmaschinen zu beeinflussen, indem sie Links einfügen, die zu ihren eigenen Websites führen. Diese Links sind oft versteckt, damit Webmaster sie nicht sofort erkennen können. Die Website kann auch so manipuliert werden, dass die Inhalte nur dann angezeigt werden, wenn Suchmaschinen-Crawler auf die Website zugreifen. 


Beispiel für eingefügte pharmazeutische Inhalte

Wenn wir einen solchen Fall erkennen, senden wir eine Nachricht mit nützlichen Details an euer Webmaster-Tools-Konto. Wenn ihr vermutet, dass eure Website auf diese Weise manipuliert wurde, könnt ihr mit dem Tool Abruf wie durch Google die Inhalte überprüfen, die eure Website zurückgibt. Häufig ist der Ursprung einer solchen Manipulation in PHP-Dateien, Templates und CMS-Plug-ins zu finden.

Weiterleitungen für Nutzer

Hacker können auch versuchen, Nutzer auf schädliche oder Spam-Websites weiterzuleiten. Sie richten diese Weiterleitung entweder für alle Nutzer ein oder konzentrieren sich auf bestimmte Nutzer, beispielsweise solche, die über eine Suchmaschine auf die Website zugreifen oder ein Mobilgerät verwenden. Wenn ihr direkt auf eure Website zugreifen könnt, jedoch ungewollt weitergeleitet werdet, wenn ihr sie über eine Suchmaschine aufruft, wurde eure Seite höchstwahrscheinlich auf diese Weise manipuliert.

Hacker erreichen dies, indem sie Serverkonfigurationsdateien wie .htaccess bei Apache-Servern so ändern, dass bestimmten Nutzern unterschiedliche Inhalte angezeigt werden. Daher ist es ratsam, eure Serverkonfigurationsdateien auf derartige Veränderungen zu überprüfen.


Dieses schädliche Verhalten kann auch durch das Einfügen von JavaScript in den Quellcode eurer Website verursacht werden. Der JavaScript-Code kann so geschrieben sein, dass sein Zweck nicht erkennbar ist. Daher ist es möglicherweise hilfreich, nach Begriffen wie "eval", "decode" und "escape" zu suchen.


Bereinigung und Vorbeugung

Wenn eure Website manipuliert wurde, ist es wichtig, dass nicht nur die Änderungen an eurer Website bereinigt werden, sondern auch die Schwachstelle behoben wird, die eine solche Manipulation ermöglicht hat. Wir stellen Anleitungen für das Bereinigen eurer Website und das Verhindern von Manipulationen bereit. Bei eurem Hostinganbieter und im Webmasterforum könnt ihr ggf. weitere spezifische Hinweise bekommen.

Nachdem ihr eure Website bereinigt habt, solltet ihr einen Antrag auf erneute Überprüfung einreichen. Sollte die Überprüfung ergeben, dass alle Probleme behoben wurden, wird der Warnhinweis aus unseren Suchergebnissen entfernt.

Fragen oder Feedback könnt ihr uns wie immer gerne über das Forum für Webmaster zukommen lassen.

Post von Oliver Barrett, Search Quality Team. Veröffentlicht von Sven Naumann, Search Quality Team