Montag, 8. Oktober 2012

Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen von Webmastern für staatliche Einrichtungen


Regierungswebsites – von städtischen, regionalen und Bundesbehörden – sind für die Google-Suche sehr wichtig. Regierungsbehörden verwalten umfangreiche Inhalte und ihre Websites sind häufig die autorisierte Quelle wichtiger Informationen für Bürger. Bei ungefähr 20% der Suchen auf Google geht es um lokale Informationen und örtliche Behörden sind Experten in regionalen Angelegenheiten.

Aus diesem Grund habe ich in den letzten paar Jahren als Referent an der nationalen Konferenz der amerikanischen National Association of Government Webmasters (NAGW) teilgenommen. Es ist immer interessant, mit Webmastern über die Suche zu sprechen, Webmaster von Behördenwebsites haben jedoch ganz spezielle Anliegen und Fragen. Da einige Fragen sehr häufig gestellt werden, möchte ich diese hier für alle beantworten.

1. Frage: Wie korrigiere ich falsche Telefonnummern oder Adressen in den Suchergebnissen oder Google Maps?

Die Verwaltung der Behördenwebsite ist an sich schon viel Arbeit, die Webmaster der Behörden werden aber oft zusätzlich gebeten, auch Probleme an anderen Stellen im Web zu beheben. Die Frage, die mir mit Abstand am häufigsten gestellt wurde, betrifft die Korrektur von Adressen und Telefonnummern in Suchergebnissen. In diesem Fall können die Inhaber von Behördenwebsites das Problem tatsächlich selbst beheben, indem sie Anspruch auf ihren Google+ Local-Eintrag erheben. Fehlerhafte oder fehlende Telefonnummern, Adressen und sonstige Informationen können durch Erheben des Anspruchs auf den Eintrag korrigiert werden.

Für die meisten Orte in Google Maps gibt es einen Eintrag in Google+ Local, etwa für Unternehmen, Behörden, Parks oder Sehenswürdigkeiten. Ich nutze beispielsweise gern den Eintrag der San Francisco Main Library – er enthält Kontaktinformationen, die Öffnungszeiten, Erfahrungsberichte von Nutzern und nette Extras wie Fotos. Wenn wir glauben, dass Nutzer nach Bibliotheken in San Francisco suchen, blenden wir eventuell eine Karte und einen Eintrag ein, damit sie die Bibliothek möglichst schnell finden.

Wenn ihr bei einer Regierungsbehörde arbeitet und Anspruch auf einen Eintrag erheben möchtet, empfehlen wir euch, nach Möglichkeit ein gemeinsam genutztes Google-Konto zu verwenden. Normalerweise wird die Inhaberschaft der Seite per Telefonanruf oder Postkarte bestätigt.

2. Frage: Ich habe Anspruch auf den Eintrag unserer Behörde erhoben, aber in Google Maps gibt es 43 verschiedene Parks, auf die ich Anspruch erheben muss, und für keinen davon gibt es eine Telefonnummer oder Postadresse. Wie erhebe ich Anspruch auf sie?

Verwendet die Funktion für Bulk-Uploads. Wenn ihr auf 10 oder mehr Einträge bzw. Adressen gleichzeitig Anspruch erheben möchtet, könnt ihr eine speziell formatierte Tabelle verwenden. Geht zu www.google.com/places/, klickt auf die Schaltfläche zum Starten und sucht dann nach dem Link "Bulk-Upload".

Bei Problemen könnt ihr die Fehlerbehebung bei falschen Angaben verwenden.

3. Frage: Wir wechseln unsere Domain. Wie stellen wir die Website um?

Es gibt einen Hilfeartikel mit näheren Informationen, aber die grundlegenden Schritte sind die folgenden:
  • Vergewissert euch, dass sowohl die alte als auch die neue Domain im selben Webmaster-Tools-Konto bestätigt sind.
  • Teilt den Suchmaschinen mithilfe einer 301-Weiterleitung auf allen Seiten mit, dass die Adresse eurer Website sich dauerhaft geändert hat.
    • Verwendet nicht eine einzige Weiterleitung von allen Seiten auf eure neue Startseite, das ist nicht nutzerfreundlich.
    • Falls es keine 1:1-Übereinstimmung zwischen den Seiten auf eurer alten und eurer neuen Website gibt, versucht am besten, eine Weiterleitung zu einer neuen Seite mit ähnlichen Inhalten einzurichten.
    • Wenn ihr keine Weiterleitungen verwenden könnt, sind domainübergreifende kanonische Links eine gute Lösung.
  • Überprüft unbedingt, ob die neue Adresse vom Googlebot mit der Funktion Abruf wie durch Google der Webmaster-Tools gecrawlt werden kann.
  • Teilt Google mit dem Tool zur Adressänderung der Webmaster-Tools die neue Domain eurer Website mit.
  • Seht euch in den Webmaster-Tools die Links zu eurer Website an und informiert wichtige Websites mit Links zu euren Inhalten über eure neue Adresse.
  • Wir empfehlen euch, gleichzeitig keine weiteren größeren Änderungen wie umfangreiche Aktualisierungen der Inhalte, der URL-Struktur oder der Navigationsstruktur vorzunehmen.
  • Ihr könnt Google dabei helfen, neue URLs schneller zu erfassen, indem ihr Google über das Tool "Abruf wie durch Google" bittet, eure neue Website zu crawlen, und eine Sitemap mit den URLs der neuen Website einreicht.
  • Um Verwirrung zu vermeiden, ist es am besten, die Kontrolle über die alte Domain eurer Website sowie die Weiterleitungen möglichst lange beizubehalten, mindestens für 180 Tage.
Was, wenn sich die Domain nur für einen Teil der Website ändert? Auch diese Frage wurde gestellt. Es ist beispielsweise denkbar, dass eine Stadt eine eigene Domain für den Bereich "Tourismus" einrichtet.

Viele Schritte sind in diesem Fall dieselben: beide Websites in den Webmaster-Tools bestätigen, 301-Weiterleitungen einrichten, alte Links bereinigen usw. Das Formular zur Adressänderung der Webmaster-Tools müsst ihr hier nicht verwenden, da nur ein Teil eurer Website umzieht. Falls aus irgendwelchen Gründen einige Inhalte auf beiden Websites vorhanden sind, solltet ihr einen domainübergreifenden kanonischen Link hinzufügen, der auf die bevorzugte Domain verweist.

4. Frage: Wir haben viel Aufwand betrieben, um eindeutige Titel und Beschreibungen für unsere Seiten zu erstellen. Wie sorgen wir dafür, dass Google sie erfasst?

Erst einmal finde ich das toll! Bessere Titel und Beschreibungen helfen Nutzern bei der Navigation zu den Informationen, die sie benötigen. Den Behörden-Webmastern, mit den ich gesprochen habe, sind die Inhalte und die Organisation ihrer Websites sehr wichtig und sie stecken viel Arbeit in die Bereitstellung informativer Texte für die Nutzer.

Unsere Erstellung von Seitentiteln und -beschreibungen bzw. "Snippets" erfolgt vollautomatisch und berücksichtigt dabei sowohl die Inhalte einer Seite als auch die im Web angezeigten Verweise darauf. Änderungen werden erfasst, wenn eure Website das nächste Mal gecrawlt wird. Aber ihr könnt uns anhand dieser beiden Methoden auch mitteilen, dass sich URLs geändert haben:

  • Reicht eine aktualisierte XML-Sitemap ein, sodass wir über alle Seiten eurer Website informiert sind.
  • Verwendet in den Webmaster-Tools die Funktion "Abruf wie durch Google" für eine aktualisierte URL. Anschließend könnt ihr sie für den Index einreichen.
    • Ihr könnt alle verlinkten Seiten einreichen. Falls ihr einen ganzen Abschnitt eurer Website aktualisiert habt, solltet ihr außerdem die Hauptseite oder eine Indexseite für diesen Abschnitt einreichen, um uns über eine größere Zusammenstellung von URLs zu informieren.

5. Frage: Wie kann ich am YouTube-Programm für Regierungspartner teilnehmen?

Diesbezüglich habe ich schlechte, gute und noch bessere Neuigkeiten. Einerseits wurde das Programm für Regierungspartner eingestellt. Andererseits ist das kein Problem, da die meisten Funktionen des Programms jetzt in eurem regulären YouTube-Konto zur Verfügung stehen. Ihr könnt nun beispielsweise Videos hochladen, die länger als 10 Minuten sind (auf Englisch).

Hatte ich noch bessere Neuigkeiten erwähnt? Auf YouTube wurden im vergangenen Jahr viele Funktionen hinzufügt, die für Behörden hilfreich sind.
Ich hoffe, diese Antworten auf häufig gestellte Fragen sind hilfreich für euch, auch wenn ich sicherlich nicht alles abgedeckt habe, was Webmaster von Behördenwebsites wissen möchten. Ich empfehle euch unsere Webmaster Academy (auf Englisch). Dort erfahrt ihr alles darüber, wie ihr eure Website suchmaschinenfreundlich gestalten könnt. Wenn ihr ganz gezielte Fragen habt, könnt ihr gern eine Frage in den Kommentaren einfügen. Besucht außerdem unsere Google Webmaster-Zentrale. Dort gibt es zahlreiche hilfreiche Informationen.


Post von Jason Morrison, Search Quality Team. Veröffentlicht von Uli Lutz, Search Quality