Donnerstag, 18. Oktober 2012

Links für ungültig erklären: neues Tool


Heute möchten wir Ihnen ein Tool vorstellen, mit dem Sie Links zu Ihrer Website für ungültig erklären können. Wenn Sie die Nachricht erhalten haben, dass wir aufgrund von unnatürlichen Links, die auf Ihre Website verweisen, eine manuelle Spam-Maßnahme ergriffen haben, können Sie mit diesem Tool gegen das Problem vorgehen. Falls Sie diese Nachricht nicht bekommen haben, brauchen Sie sich mit diesem Tool nicht zu befassen.

Zunächst eine kurze Auffrischung. Links gehören zu den bekanntesten Signalen, die wir für das Ranking der Suchergebnisse verwenden. Indem wir uns die Links zwischen Seiten ansehen, erhalten wir einen Eindruck davon, welche Seiten seriös und wichtig und darum wahrscheinlich eher für unsere Nutzer relevant sind. Dies ist die Grundlage des PageRank, eines von mehr als 200 Signalen, mit denen wir die Rankings ermitteln. Durch seinen hohen Bekanntheitsgrad wird der PageRank allerdings auch zum Ziel von Spammern. Wir bekämpfen Linkspam fortlaufend sowohl mithilfe von Algorithmen als auch mit manuellen Maßnahmen.

Wenn Sie schon einmal von Linkspam betroffen waren, haben Sie in den Webmaster-Tools wahrscheinlich eine Nachricht über "unnatürliche Links" zu Ihrer Website erhalten. Wir senden Ihnen diese Nachricht, wenn wir Nachweise auf bezahlte Links, Linktausch oder andere Linktauschprogramme finden, die gegen unsere Qualitätsrichtlinien verstoßen. Sollten Sie diese Nachricht erhalten, empfehlen wir Ihnen, so viele Spam-Links bzw. minderwertige Links zu Ihrer Website wie möglich aus dem Web zu entfernen. Dies ist die beste Methode, da so das Problem an der Wurzel gepackt wird. Wenn Sie die unzulässigen Links direkt entfernen, müssen Google und andere Suchmaschinen zukünftig nicht erneut Maßnahmen ergreifen. Außerdem schützen Sie den Ruf Ihrer Website, da Internetnutzer so nicht mehr auf Spam-Links zu Ihrer Website stoßen und sich ein falsches Bild von Ihrer Website oder Ihrem Unternehmen machen.

Wenn Sie die problematischen Links zwar so gut wie möglich entfernt haben, aber immer noch einige übrig sind, können Sie unsere neue Seite Links für ungültig erklären besuchen. Dort wählen Sie als Erstes Ihre Website aus.




Anschließend werden Sie aufgefordert, eine Datei mit den Links hochzuladen, die Sie für ungültig erklären wollen.




Das Format ist unkompliziert. Fügen Sie einfach in eine Text-Datei eine URL pro Zeile ein. So könnte ein Auszug aus einer gültigen Datei aussehen:


# Inhaber von spamdomain1.com am 01.07.2012 kontaktiert

# für Anfrage zur Linkentfernung, aber keine Antwort erhalten

domain:spamdomain1.com

# Inhaber von spamdomain2.com hat die Links bis auf folgende entfernt:

http://www.spamdomain2.com/inhaltA.html

http://www.spamdomain2.com/inhaltB.html

http://www.spamdomain2.com/inhaltC.html


In diesem Beispiel werden Zeilen, die mit einer Raute (#) beginnen, als Kommentare betrachtet und von Google ignoriert. Das Keyword "domain:" gibt an, dass Sie Links von allen Seiten einer bestimmten Website – in diesem Fall "spamdomain1.com" – für ungültig erklären möchten. Sie können auch anfordern, dass nur Links von bestimmten Unterseiten für ungültig erklärt werden sollen. In unserem Beispiel wären dies drei einzelne Seiten unter spamdomain2.com. Momentan wird pro Website eine Ungültigkeitsdatei unterstützt und diese Datei wird für alle Website-Inhaber in den Webmaster-Tools freigegeben. Wenn Sie die Datei aktualisieren möchten, können Sie die vorhandene Datei herunterladen, bearbeiten und anschließend die neue Datei hochladen. Die maximale Dateigröße beträgt 2 MB.

Ein guter Ausgangspunkt, um nach problematischen Links Ausschau zu halten, ist die Funktion "Links zu Ihrer Website" in den Webmaster-Tools. Wählen Sie auf der Startseite die gewünschte Website aus, gehen Sie zu "Zugriffe > Links zu Ihrer Website > Wer erstellt die meisten Links? > Mehr" und klicken Sie auf eine der Download-Schaltflächen. In der Datei werden Seiten aufgeführt, die auf Ihre Website verlinken. Wenn Sie auf "Aktuelle Links herunterladen" klicken, wird auch das Datum angezeigt. Hier können Sie Ihre Suche starten, achten Sie aber darauf, nicht die gesamte Linkliste hochzuladen – Sie wollen ja nicht alle Links zu Ihrer Website für ungültig erklären!

Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie in unserer Hilfe und in diesem Video (auf Englisch):





Wir freuen uns über Kommentare und Fragen in unserem Forum.


Post von Jonathan Simon, Webmaster Trends Analyst (Veröffentlicht von Uli Lutz, Search Quality)

Kommentare:

ontype hat gesagt…

Hallo,

also ich habe alle Anweisungen befolgt, aber die Liste lässt sich nicht hochladen (weder über IE, FF noch Chrome). Was nützt mir das Tool dann?

Search Quality Team hat gesagt…

Hi ontype,

Könntest du eventuell die Website posten, um die es sich hier handelt? Dann könnte man das ganze genauer analysieren.

ontype hat gesagt…

Sorry, aber ich glaube nicht, dass das ausser Google und mir jemanden etwas angeht :-)

Search Quality Team hat gesagt…

Du kannst es auch gerne per private message auf Google+ mit mir teilen: https://plus.google.com/100370036835775851472/posts

ontype hat gesagt…

Besten Dank für diese Möglichkeit, habe Ihnen eine PN in G+ gesandt.

holo hat gesagt…

Hallo, kann mir jemand vom Search Quality Team helfen. Meine txt-Datei ist 9,87 KB groß. Sie lässt sich aber nicht hochladen. Wie kann ich Ihnen die Datei denn nun zukommen lassen?

ontype hat gesagt…

Kam meine PN an Uli?

Exclusiv Escort hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Exclusiv Escort hat gesagt…

Hallo,

was nützt mir das Tool wenn nicht alle Links bei Google angezeigt werden?

Kämpfe gegen unnatürliche Links, wenn ich denke ich habe sie gelöscht, werden plötzlich andere Links angezeigt, die vorher nicht angezeigt wurden.

So werde ich es nie schaffen die bösen Links loszuwerden.

Wie erkenne ich, dass die Links aus der hochgeladene Datei nicht mehr bewertet werden?

Grüße

Gustav hat gesagt…

Hallo Uli,

habe ebenfalls das Problem gehabt, dass meine txt-Datei nicht hochgeladen werden konnte. Die Datei war exakt so formatiert, wie es der Blogpost beschreibt, also mit Kommentarzeilen und reinen URL-Zeilen.

Nach einigen Tests hat sich herausgestellt, dass das Upload-Tool unter http://www.google.com/webmasters/tools/disavow-links-main entgegen den Informationen im Blogpost keine Kommentarzeilen erlaubt.

Das Hochladen der txt-Datei funktioniert also aktuell nur ohne Kommentarzeilen. Ob diese Problematik auf alle Websites zutrifft, vermag ich natürlich nicht zu sagen.

Hoffe, das hilft allen mit diesem Problem weiter.

VG Gustav

Search Quality Team hat gesagt…

Hi Gustav,
Kommentarzeilen sollten allgemein schon funktionieren. Was wichtig ist, dass es in UTF-8 kodiert ist, falls man Sonderzeichen wie ßüä verwendet.

@holo, vielleicht hat es daran bei dir gelegen?

@Exclusive Escort, die Links werden entwertet, wenn wir sie das nächste mal crawlen, das kann also eventuell etwas dauern

Stefan hat gesagt…

Macht es auch Sinn, Links entwerten zu lassen, obwohl man in den Webmastertools keine Nachricht erhalten hat? Meine Seite hat ihr Ranking verloren und jetzt habe ich jede Menge Spamlinks gefunden, die irgendjemand gesetzt hat. Denke dass dies zu 99% daran liegt.
Bitte um Hilfe! Danke...

Search Quality Team hat gesagt…

Hi Stefan,
Ja, wenn deine Site jede Menge Spam-Backlinks hat kann es sich lohnen, das Tool zu verwenden, auch wenn du keine Nachricht über schlechte Backlinks in den Webmaster-Tools bekommen hast. Einen Antrag auf erneute Überprüfung brauchst du dann nicht zu stellen.

Uli

Stefan hat gesagt…

Hallo Uli!

Danke für die schnelle Antwort.
Kann mein Komplettabsturz auch damit zu tun haben:

Es wurde eine Pressemitteilung erstellt und diese per Verteiler veröffentlicht. Eigentlich sollte nur meine Url angegeben werden. Die Agentur hat aber auch eine Unterseite von mir verlinkt mit dem Hauptkeyword.

Jetzt habe ich also jede Menge Keyword Links bekommen und die Seite ist jetzt 3 Wochen später abgeschmiert.

Wär schön wenn Du mir noch mal was dazu sagen könntest.

Danke!