Freitag, 29. Januar 2010

Google Grants Site Clinic: Überarbeitung der Website-Struktur

Wie in unserem Einleitungsblogpost angekündigt, analysieren wir im Rahmen der Google Grants Site Clinic die Website www.kenia-hilfe.com und machen einige Vorschläge, wie man auf Basis unserer Dokuments “Einführung in Suchmaschinenoptimierung" die Website verbessern könnte.

Dieser Blogpost geht auf die URL-Struktur, Titel- und Description-Meta-Tags, auf die XML-Sitemap sowie auf Weiterleitungen und 404-Seiten ein.


Die URL-Struktur verbessern

Wir empfehlen, für den Inhalt sprechende URL-Namen zu vergeben. In Suchmaschinen werden URLs oft in voller Länge aufgelistet. Wenn eure URLs aussagekräftige Namen haben, können User, die die URL in den Ergebnisseiten von Suchmaschinen oder sogar in einer Email sehen, verstehen wovon die Seite handelt, bevor sie auf den Link klicken.

Versucht die Suche [site:kenia-hilfe.com] und werft einen Blick auf die Resultate. Habt ihr den Eindruck, dass die URLs aussagekräftig sind? Helfen sie euch dabei zu verstehen, was ihr auf der ensprechenden Seite finden könnt und euch zu entscheiden, welchem Link ihr folgen wollt? Schaut euch hier den Unterschied an:


Eine URL wie etwa http://www.kenia-hilfe.com/de/wie-kann-ich-helfen enthält Informationen über den Content. Dagegen bietet die URL http://www.kenia-hilfe.com/node/431 keinen Hinweis, was sich dahinter verbirgt.

Ihr werdet noch einige Überbleibsel mit der Struktur des vorhin erwähnten http://www.kenia-hilfe.com/en/node/431 auf www.kenia-hilfe.com finden, wenn ihr [site:kenia-hilfe.com] durchsucht, aber die meisten URLs haben jetzt aussagekräftige Namen.


Titel- und Meta-Tags

Der "title"-Tag wird in den Suchergebnissen dargestellt und vermittelt somit dem User einen ersten Einblick in die Seite. Der Meta-Description-Tag wird häufig von Google als alternative Kurzbeschreibung (Snippet) in den Suchergebnissen angezeigt. Wir empfehlen die Erstellung von individuellen und seitenspezifischen "title"- und Meta-Description-Tags.

Die Website www.kenia-hilfe.com folgte diesen Ratschlägen. Wenn ihr [site:kenia-hilfe.com] überprüft, könnt ihr an Hand von Titel und Snippet einen guten Eindruck davon gewinnen, wovon die einzelnen Seiten der Website handeln. Im folgenden Screenshot seht ihr den verwendeten "title"-Tag in der jeweils ersten Zeile jedes Suchergebnisses und den Description-Meta-Tag direkt darunter.


Sitemap

Eine XML-Sitemap erleichtert Google das Auffinden aller Seiten, deren Indexierung ihr euch wünscht. Ihr könnt dabei den Open Source Google Sitemap Generator zur Erstellung verwenden. Ihr habt auch die Möglichkeit, mittels der Webmaster-Tools eine Sitemap an Google zu senden. Eine weitere Option zur automatischen Erstellung einer Sitemap ist es, ein entsprechendes Modul für das CMS (Content Management System) eurer Website zu nutzen. www.kenia-hilfe.com hat genau darauf zurückgegriffen. Mehr Informationen zu XML-Sitemaps findet ihr in unserer Hilfe für Webmaster.


301-Weiterleitungen und 404-Seiten


Mit dem Relaunch der Website wurde auch die URL-Struktur verändert um, wie oben beschrieben, aussagekräftige URLs einzuführen. Um tote Links zu vermeiden, erstellte der Webmaster 301-Weiterleitungen (dauerhafte Weiterleitungen). Sie leiten Besucher und Suchmaschinen automatisch zu neuen Seiten oder auch Websites weiter. Mehr zu 301-Weiterleitungen könnt ihr in unseren Hilfeseiten nachlesen.

Es wurde auch noch ein weiteres Feature eingeführt: Falls dennoch auf eine nicht existierende URL verwiesen werden sollte, wird eine individuelle 404-Seite generiert. Um Besuchern und Suchmaschinen unter die Arme zu greifen, wird nicht nur eine schnöde Fehlerseite angezeigt, sondern die angegebene URL in ihre Einzelteile zerlegt und damit die interne Suche "gefüttert". Wird beispielsweise die URL http://www.kenia-hilfe.com/de/michelle eingegeben, sucht die interne Suche nach [Michelle] und zeigt passende Ergebnisse von der Website an. Zusätzlich könnt ihr mit der Funktion "Abruf wie beim Googlebot" unter Labs in den Webmaster-Tools abfragen, ob fehlende Seiten tatsächlich das Senden eines 404-Status-Codes auslösen.

Wir hoffen, dass diese Beispiele von www.kenia-hilfe.com hilfreich waren.

Im nächsten Teil der Serie beschäftigen wir uns mit der Darstellung der Inhalte von www.kenia-hilfe.com. Wie kann der Content "von der besten Seite" präsentiert werden? Ihr werdet in den nächsten Wochen hier im Google Webmaster-Zentrale-Blog mehr davon hören. Wenn ihr in der Zwischenzeit Fragen zu eurer eigenen Website habt, werft doch einen Blick ins Webmaster-Forum! Die Community dort hilft gerne weiter.

Post von Michael Schwarz and Jörg Pacher, Search Quality Team

Dienstag, 26. Januar 2010

Ein neues Rich-Snippets-Format: Events

Letztes Jahr haben wir Rich Snippets eingeführt - ein neues Feature, mit dem es möglich ist, strukturierte Daten von Webseiten in Google Suchergebnissen anzuzeigen. Bislang gab es begeisterte Reaktionen auf Rich Snippets - schließlich helfen sie den Usern dabei, gezielter zu klicken und noch schneller das gewünschte zu finden.

Wir haben die Rich Snippets ursprünglich in zwei Formaten eingeführt: Bewertungen (reviews) und Personen (people). Danach haben wir erweiterte Möglichkeiten eingeführt, um Video-Informationen auszuzeichnen und damit die Video-Suche zu verbessern. Heute freuen wir uns, mit einer weiteren Neuerung ins neue Jahr zu starten: Events (Veranstaltungen).

Die Textauszeichnung von Events basiert auf dem hCalender-Microformat. Hier ist ein Beispiel davon, wie so ein neues Rich Snippet für Veranstaltungen aussehen kann:


Das neue Format zeigt Links zu bestimmten Veranstaltungen auf der Seite, zusammen mit Datums- und Ortsangaben. Es bietet somit eine schnelle und komfortable Art, um festzustellen, ob eine Seite bestimmte Veranstaltungen enthält, an denen man möglicherweise interessiert ist.

Falls ihr auf eurer Website Veranstaltungen auflistet, könnt ihr einen Blick auf unsere Events-Dokumentation (Englisch) werfen, um einen Einstieg zu finden. Bedenkt dabei jedoch bitte, dass eine diesbezügliche Auszeichung (markup) eures Contents keine Garantie dafür ist, dass Rich Snippets für eure Site angezeigt werden. Wie bei den vorigen Formaten, führen wir diese schrittweise in unseren Suchergebnissen ein, um dabei Benutzerfreundlichkeit sicherzustellen.

Bleibt gespannt auf weitere Entwicklungen bei Rich Snippets im Laufe des Jahres!

Introducing a new Rich Snippets format: Events (English version)

Post von Mike Danylchuk und Nitin Shetti (Übersetzung von Sven, Search Quality Team)

Donnerstag, 21. Januar 2010

Testet eure Webmaster-Skills!

Wir haben uns gedacht, es könnte spassig und lehrreich sein, ein Quiz für Webmaster zu starten - zu Problemen, die immer wieder in unserem Webmaster-Forum angesprochen werden. Gemeinsam mit den Superusern aus dem englischsprachigen Forum haben wir versucht Fragen und Antworten zu finden, die immer wieder für Kopfzerbrechen sorgen und dabei Informationen enthalten, die eventuell nicht so bekannt sind. Folgendes solltet ihr bedenken, wenn ihr das Quiz macht:

Das deutschsprachige Quiz ist von heute bis Mittwoch, den 27. Januar 2010, 19:00 MEZ, verfügbar.

  • Es beschäftigt sich nicht mit allen Problemen, die Webmastern entstehen können.
  • Wie alle Tests ist es im besten Fall eine spassige Möglichkeit, eure Webmaster-Skills unter Beweis zu stellen. Wenn ihr bestimmte Fragen und Antworten diskutieren wollt, macht das doch im Webmaster-Forum!
  • Das Quiz läuft über Google Docs. Das bedeutet, ihr werdet die Ergebnisse nicht gleich sehen. Stattdessen werden wir im Anschluss ans Quiz einen Blogpost mit Erklärungen zu den Antworten veröffentlichen. Dort werden dann auch die Teilnehmer mit den besten Ergebnissen angeführt. Stellt sicher, dass ihr das abgelegte Quiz ausdruckt, bevor ihr es einschickt. So könnt ihr eure Antworten mit jenen, die wir später veröffentlichen, vergleichen.
  • Der Spass steht hier eindeutig im Vordergrund. :)

Versucht euch doch hier gleich am Quiz!

Post von Charlene Perez, Search Quality Team (Übersetzung von Jörg, Search Quality Team)


Nachtrag: Inzwischen ist das Quiz abgeschlossen. Ihr findet die richtigen Antworten im Blogpost Wie habt ihr beim Webmaster-Quiz abgeschnitten?.

Mittwoch, 13. Januar 2010

Der Umgang mit domainübergreifendem Duplicate Content

Wir haben uns vor einiger Zeit damit auseinandergesetzt, wie man mit Duplicate Content auf einer einzelnen Website umgeht. Heute werfen wir einen Blick auf Möglichkeiten, ähnliche Duplikation bei mehreren Websites, also bei mehreren Domains zu behandeln. Bei einigen Websites gibt es gute Gründe den Content über die Website-Grenze hinweg zu duplizieren - beispielsweise beim Umzug auf einen neuen Domainnamen, zumindest für den Fall, dass der Webserver nicht mit serverseitigen Weiterleitungen umgehen kann. Um bei Problemen, die auf solchen Websites entstehen, helfen zu können, haben wir unsere Unterstützung des domainübergreifenden Elements <link rel="canonical"> bekannt gegeben.


Möglichkeiten mit domainübergreifendem Duplicate Content umzugehen:

  • Wählt eure bevorzugte Domain
Wenn Suchmaschinen mit Duplicate Content konfrontiert werden, wählen sie normalerweise eine Version und filtern die anderen aus. Das kann auch passieren, wenn mehrere Domainnamen betroffen sind. Obwohl Suchmaschinen normalerweise ziemlich gut darin sind, eine sinnvolle Auswahl zu treffen, bevorzugen es viele Webmaster die Entscheidung selbst zu fällen.
  • Reduziert Duplicate Content auf den einzelnen Websites
Bevor ihr euch mit dem Thema des domainübergreifenden Duplicate Contents beschäftigt, stellt sicher, dass ihr euch mit Duplicate Content innerhalb eurer Website auseinandergesetzt habt.
  • Stellt das Crawling sicher und verwendet , wenn möglich, 301-Weiterleitungen
Wo immer es möglich ist, ist der wichtigste Schritt eine passende 301-Weiterleitung (also eine permanente Weiterleitung) zu verwenden. Diese Weiterleitungen schicken User und Suchmaschinen-Crawler zu eurer bevorzugten Domain und stellen eindeutig klar, welche URL indexiert werden soll. Das ist im Normalfall die bevorzugte Methode, da sie jedem, der auf den Content zugreift, eine klare Richtlinie gibt. Bedenkt, dass Suchmaschinen diese Weiterleitungen nur finden können, wenn keine URLs in der Kette von Weiterleitungen durch eine robots.txt-Datei blockiert wurden. Vergesst nicht, bei den entsprechenden Weiterleitungen und in den Webmaster-Tools zu berücksichtigen, ob ihr URLs mit "www" oder ohne "www" bevorzugt.
  • Verwendet das domainübergreifende Element <link rel="canonical">
Es gibt Situationen, in denen es nicht leicht ist eine Weiterleitung einzurichten. Dieser Fall könnte eintreten, wenn ihr mit eurer Website von einem Server, der keine serverseitigen Weiterleitungen unterstützt, umzieht. In Fällen wie diesen, könnt ihr das Element <link rel="canonical"> über Domaingrenzen hinweg verwenden, um die exakte URL genau jener Domain anzugeben, die ihr bei der Indexierung bevorzugt. Das Element <link rel="canonical"> wird als Hinweis betrachtet und ist nicht vollkommen zwingend, aber wir versuchen es zu beachten, wann immer es möglich ist.

Ihr habt noch Fragen?

F: Müssen die Seiten exakt identisch sein?
A: Nein, aber sie sollten ähnlich sein. Kleine Unterschiede gehen in Ordnung.

F: Aus technischen Gründen, kann ich kein 1:1-Mapping für URLs auf meinen Websites anbieten. Kann ich mit rel="canonical" einfach auf die Root meiner bevorzugten Website verweisen?
A: Nein, das könnte zum Problem werden. Ein Mapping von der alten URL zur neuen URL, und zwar für jede URL der alten Website ist die beste Möglichkeit um rel="canonical" zu benutzen.

F: Ich stelle meinen Content bzw. meine Produktbeschreibungen zur Syndikation zur Verfügung. Sollen andere, die meinen Content veröffentlichen, rel="canonical" verwenden?
A: Die Entscheidung überlassen wir euch und euren Partnern. Wenn der Content ähnlich genug ist, könnte es Sinn machen rel="canonical" zu verwenden, wenn beide Seite zustimmen.

F: Mein Server beherrscht keine 301-Weiterleitung. Kann ich rel="canonical" verwenden, um mit der Website umzuziehen?
A: Wenn es irgendwie möglich ist, solltet ihr versuchen mit dem Webhost oder Webserver eine 301-Weiterleitung zu Stande zu bringen. Bedenkt, dass wir rel="canonical" als Hinweis betrachten, und dass andere Suchmaschinen da anders vorgehen können. Aber wenn eine 301-Weiterleitung aus welchen Gründen auch immer unmöglich ist, könnte rel="canonical" für euch in Frage kommen. Für weitere Informationen, werft einen Blick auf unsere Richtlinien zum Umzug Eurer Website.

F: Sollte ich das robots-Meta-Tag "noindex" auf Seiten mit dem Element <link rel="canonical"> verwenden?
A: Nein, da diese Seiten beim Indexieren nicht als gleichwertig betrachtet werden: eine ist in diesem Fall zugänglich, die andere ist blockiert. Außerdem ist es wichtig, dass die Seiten nicht durch eine robots.txt-Datei vom Crawlen ausgeschlossen werden, sonst sind die Crawler von Suchmaschinen nicht in der Lage das Element <link rel="canonical"> überhaupt erst zu entdecken.

Wir hoffen, dass euch dies hilft mit Duplicate Content benutzerfreundlich umzugehen. Gibt es immer noch Szenarien, in denen ihr das Gefühl habt, Duplicate Content stellt ein Problem für eure Websites dar? Wenn das so ist, schreibt doch was dazu im Hilfeforum für Webmaster!


Post von John Mueller, Webmaster Trends Analyst, Google Zürich (Übersetzung von Jörg, Search Quality Team)