Eindrücke von der PubCon

Letzten Monat hatten einige Mitarbeiter der Google Webmaster-Zentrale das Glück, die PubCon Vegas 2007 zu besuchen. Da wir wissen, dass viele von euch nicht dabei sein konnten, haben wir anstelle von irgendwelchem Nippes lieber ein paar Notizen von der Konferenz als Souvenir mitgebracht.

In den Q&A-Sessions war es angenehm zu hören, dass sich die größten Suchmaschinen auf Best Practices bei Webmasterangelegenheiten verständigt haben. Es war sogar so, dass die verschiedenen Präsentationen zum Thema Duplicate Content tatsächlich meistens Duplikate waren. ;) Wenn ich nicht gerade in einer der vielen hilfreichen Sessions war, hatte ich die Gelegenheit, mit vielen Webmastern zu sprechen, die den Stand von Google besuchten oder bei dem Google-Event "Meet the Engineers" vorbeischauten. Es war spannend, die Meinungen so vieler Webmaster zu hören und ihnen bei Fragen zu Google weiterzuhelfen. Nachfolgend findet ihr einige der häufigen Fragen von Webmastern, zusammen mit unseren Antworten:


Überprüfen der Site mittels HTML-Dateien und Meta-Tags

Viele Webmaster hatten die Frage: "Ist es notwendig, den Meta-Tag oder die HTML-Datei für die Überprüfung weiterhin beizubehalten, wenn eine Site bereits verifiziert wurde?"
Die Antwort lautet ja, ihr solltet die Kontrolldatei oder den Meta-Tag beibehalten, um den Status als verifizierter Besitzer einer Site aufrechtzuerhalten. Die Überprüfung dient dazu, festzulegen, welche Personen Zugang zu den Daten einer Site haben, die nur dem Besitzer zugänglich sein sollten. Um sicherzustellen, dass nur die aktuellen Besitzer einer Site Zugriff auf diese Informationen haben, führen wir regelmäßig eine erneute Überprüfung durch, und wenn dabei die Kontrolldatei oder der Meta-Tag fehlen, wird die Site erneut als "nicht verifiziert" eingestuft. Wo wir gerade beim Thema sind:

Best Practices für die Verifizierung einer Site

  • Falls an eurer Site mehrere Leute mit den Webmaster-Tools arbeiten, ist es von Vorteil, wenn alle Personen die Site über ihr eigenes Konto verifizieren, anstatt dass ein gemeinsam genutztes Konto verwendet wird. Auf diese Art und Weise könnt ihr den Zugriff entsprechend verwalten, indem ihr einfach die Kontrolldateien bzw. Meta-Tags hinzufügt oder entfernt.
  • Es bietet sich an, eine Liste mit allen Überprüfungscodes und den dazugehörigen Personen zu erstellen, so dass sich der Zugriff leicht überblicken lässt. Sollte einmal die Übersicht verloren gehen, könnt ihr jederzeit über die Option "Website-Überprüfung verwalten" veranlassen, dass sich alle Besitzer der Site erneut verifizieren müssen.
Subdomains vs. Unterverzeichnisse
Macht es einen Unterschied, ob man Subdomains oder Unterverzeichnisse verwendet? Wenn es um Google geht, gibt es dabei keine wesentlichen Unterschiede. Ihr könnt euch bei der Entscheidung für das eine oder andere also ganz danach richten, was für euch und die Besucher eurer Site am besten funktioniert. Im Anschluss an die PubCon hat Googles Matt Cutts viele wichtige Punkte zu diesem Thema auf seinem privaten Blog erläutert. Falls ihr die Webmaster-Tools verwendet (was wir hoffen!), solltet ihr bedenken, dass Unterverzeichnisse automatisch mit der Site verifiziert werden, Subdomains jedoch separat verifiziert werden müssen.

Unterstrich vs. Bindestrich

Viele Webmaster wollten auch wissen, ob es einen Unterschied gibt, wie Google Unterstriche und Bindestriche in URLs interpretiert. Generell kann man sagen, dass wir Worte aufgrund der Zeichensetzung unterteilen, d. h. wenn ihr mittels Zeichensetzung eure Worte trennt, liefert ihr bereits genügend Informationen, damit Google eure URLs parsen kann. Gegenwärtig werden Bindestriche immer als Trennungszeichen interpretiert, bei Unterstrichen ist dies jedoch nicht der Fall. Beachtet hierbei, dass sich unsere Techniken permanent verbessern und deshalb der Unterschied zwischen Unterstrichen und Bindestrichen im Laufe der Zeit geringer werden kann. Selbst wenn ihr keine Zeichensetzung verwendet, stehen die Chancen gut, dass wir z. B. grosserleopard.html als "grosser leopard" und nicht "grosserle opard" erkennen. Auch wenn die Verwendung von Trennzeichen wie dem Bindestrich vorteilhaft ist, bedeutet das nicht, dass ihr notwendigerweise besondere Energie darauf verwenden müsst, für bereits bestehende URLs vorhandene Unterstriche in Bindestriche umzuwandeln.

Keywords in URLs

Wir wurden auch gefragt, ob es hilfreich ist, relevante Keywords in der URL zu verwenden. Prinzipiell ist es immer von Vorteil, wenn ihr in allen Bereichen eurer Site gute Beschreibungen liefert, also z. B. im Titel, mit ALT-Attributen, und ja, auch in den URLs, da dies hilfreiche Signale für die User und auch die Suchmaschinen sein können. Dies trifft vor allem auch für Bild-Dateien zu, die ohne zusätzliche Beschreibungen keinerlei Text bereitstellen, der von einer Suchmaschine ausgewertet werden könnte. Angenommen, ihr macht ein Foto von eurer Katze, wie sie auf dem Sofa liegt. Eure Digitalkamera liefert eine Datei, die wahrscheinlich so ähnlich wie "IMG_2937.jpg" heißt, was nicht gerade ein besonders aussagekräftiger Name ist. Falls eure Katze nicht wie ein IMG_2937 aussieht, wäre es vielleicht besser, wenn ihr den Dateinamen in einen eindeutigeren Titel ändert, wie z. B. niedliche-katze.jpg. Solltet ihr einmal einen Post über eure Lieblingsnamen von Katzen veröffentlichen, dann wird eine URL, die etwas ähnliches wie "meine-lieblings-katzen-namen" beinhaltet, viel eher als relevante Seite zu diesem Thema betrachtet als beispielsweise eine URL mit "postid=8652" am Ende. Weitere Informationen darüber, wie Google euren Content interpretiert, könnt ihr im neuen Content-Analyse Feature in den Webmaster-Tools finden.

Auf eine neue IP-Adresse umziehen

Da wir auch gefragt wurden, was beim Wechseln der IP-Adresse einer Site wichtig ist, haben wie hier einige Schritte aufgelistet, die ihr beachten könnt, um Probleme zu vermeiden. Das könnt ihr tun:
  1. Ändert den TTL-Wert (Time To Live) eurer DNS Konfiguration auf einen kurzen Wert wie z. B. 5 Minuten (300 Sekunden). Das veranlasst die Web-Browser, alle 5 Minuten die IP-Adresse eurer Site zu prüfen.
  2. Kopiert euren Content auf die neue Hosting-Umgebung und stellt sicher, dass der Content über die neue IP-Adresse erreichbar ist.
  3. Ändert eure DNS-Einstellungen, so dass der Hostname auf die neue IP-Adresse verweist.
  4. Überprüft eure Log-Files, um zu erkennen, wann Googlebot damit beginnt, eure Site über die neue IP-Adresse zu crawlen. Um festzustellen, dass es sich tatsächlich um Googlebot handelt, könnt ihr zur Erkennung des Googlebots folgende Methode anwenden. Ihr könnt euch dann in den Webmaster-Tools anmelden, um auftretende Crawling-Fehler zu erkennen. Sobald Googlebot problemlos den Content über eure neue IP-Adresse crawlt, war der Umzug in Bezug auf Google erfolgreich.
  5. Um sicherzustellen, dass eure Besucher nur noch auf die neue IP-Adresse zugreifen, ist es sinnvoll, eine Zeit lang noch die Zugriffe auf die alte IP-Adresse im Auge zu behalten, bevor ihr diese Adresse abschaltet.
Proxies
Es gab einige Webmaster, die beunruhigt waren, dass verschiedene Proxy-Dienste mit Kopien ihres Contents indexiert wurden. Auch wenn es oft möglich sein kann, dass ihr Kopien eures Contents in unseren Suchergebnissen findet, ist es sehr wahrscheinlich, dass in den meisten Fällen das Original höher gerankt wird als die Kopie auf einem Proxy-Server. Falls ihr jedoch Beispiele findet, wo dies nicht der Fall ist, freuen wir uns, wenn ihr uns solche URLs im Diskussionsforum für Webmaster mitteilt. Zahlreiche Googler lesen regelmäßig die Beiträge im Forum und leiten Probleme und Fehlermeldungen an die entsprechenden Stellen weiter.

Es war toll, mit den Webmastern auf der Konferenz zu sprechen und wir hoffen, dass alle, die nicht dabeisein konnten, diesen Post nützlich finden. Wenn ihr weiter über die angesprochenen Themen mit anderen Googlern und euren Webmaster-Kollegen diskutieren wollt, seit ihr dazu im Forum für Webmaster herzlich eingeladen.

Feeling lucky at PubCon (English version)

Post von Michael Wyszomierski, Search Quality (Übersetzung von Sven, Search Quality)

Mittwoch, 23. Januar 2008 um 11:33

Sitemaps FAQs

Im Dezember 2007 sprach Trevor auf dem Panel „Sitemaps: Oversold, Misused or On The Money?” bei der Search Engine Strategies Konferenz in Chicago. Uns wurde dort eine Menge an sehr guten Fragen über Sitemaps gestellt, genauso wie in unserem Forum für Webmaster. Wir haben einige der besten Fragen und Antworten hier für euch zusammengestellt:

F:
Ich habe eine Sitemap eingereicht, meine URLs sind jedoch noch nicht gecrawlt/indexiert worden. Dafür ist eine Sitemap doch gedacht?

A:
Das Einreichen einer Sitemap hilft euch dabei sicherzustellen, dass Google die URLs auf eurer Site kennt. Dies kann vor allem dann sehr hilfreich sein, wenn euer Content für unseren Crawler nicht so leicht zu entdecken ist (beispielsweise Seiten, auf die nur über ein Formular zugegriffen werden kann), ist jedoch keine Garantie dafür, dass diese URLs gecrawlt oder indexiert werden. Wir nutzen die Informationen von Sitemaps zur Erweiterung unserer üblichen Prozesse, um Seiten zu entdecken und zu crawlen.
Mehr dazu

F:
Wenn eine Sitemap nicht automatisch dazu führt, dass meine Site gecrawlt und indexiert wird, was bewirkt sie dann?

A:
Mit einer Sitemap könnt ihr Google Informationen bereitstellen, um uns dabei zu helfen, eure Site besser zu verstehen. Unter anderem könnt ihr sicherstellen, dass wir alle URLs eurer Site kennen, darüber Bescheid wissen, wie oft und wann sie aktualisiert werden, und was ihre relative Wichtigkeit ist. Falls ihr eure
Sitemap mittels der Webmaster-Tools einreicht, zeigen wir euch außerdem Statistiken an, z. B. wie viele URLs eurer Sitemap indexiert sind. Mehr dazu

F:
Kann mir eine Sitemap zu einem besseren Ranking verhelfen?

A:
Eine Sitemap hat keinen Einfluss auf das eigentliche Ranking eurer Seiten. Falls sie uns jedoch dabei hilft, mehr von eurer Site zu crawlen (indem ihr uns über URLs informiert, von denen wir vorher nichts wussten, und/oder indem ihr uns dabei helft, die URLs auf eurer Site nach ihrer relativen Wichtigkeit einzustufen), kann dies zu einer erhöhten Präsenz und Sichtbarkeit eurer Site in unserem Index führen.


F:
Wenn ich alle meine Seiten auf eine Wichtigkeit von 1,0 setze, ranken sie dann höher (oder werden sie schneller gecrawlt) als die Seiten von Dritten mit der Wichtigkeit von 0,8?

A:
Nein. Wie wir in unserer
Hilfe für Webmaster betonen: „Diese Einstufung auf Ihrer Sitemap zeigt lediglich die Wichtigkeit einer bestimmten URL im Vergleich zu den anderen URLs auf Ihrer Website an und hat keinen Einfluss auf das Ranking Ihrer Seiten in Suchergebnissen.“ Die Einstufung aller Seiten auf den gleichen Wert ist genauso, wie überhaupt keine Angaben über die relative Wichtigkeit eurer Seiten zu machen.

F:
Macht es Sinn, eine Sitemap einzureichen, wenn alle Metadaten (
<changefreq>, <priority>, usw.) für jede URL gleich sind oder wenn ich mir über deren Richtigkeit nicht sicher bin?
A:
Wenn der Wert eines bestimmten Tags für 100% der URLs in eurer Sitemap gleich ist, dann braucht ihr diesen Tag in eurer Sitemap nicht anzugeben. Es macht nichts, wenn ihr diesen hinzufügt, aber es ist im Prinzip das Gleiche, wie keine Angaben zu machen (da es nicht dabei hilft, zwischen euren URLs zu unterscheiden).
Falls ihr nicht sicher seid, ob eure Metadaten korrekt sind (beispielsweise wisst ihr nicht, wann eine bestimmte URL zum letzten Mal geändert wurde), dann ist es besser, den betreffenden Tag für die bestimmte URL wegzulassen, als einfach einen Wert zu nehmen, der ungenau sein könnte.

F:
Ich habe von Webmastern gehört, die eine Sitemap eingereicht haben und kurz darauf abgewertet worden sind. Kann eine Sitemap mir schaden?
A:
Nur wenn sie von weit oben fällt. (Nein, ernsthaft: Falls es jemals vorgekommen sein sollte, dass jemand nach dem Einreichen einer Sitemap eine Abwertung erhalten hat, dann aus reinem Zufall. Google bestraft euch nicht für das Einreichen einer Sitemap.)

F:
Wo kann ich meine Sitemap speichern? Muss es im Root-Verzeichnis meiner Site sein?
A:
Wir unterstützen seit kurzem website-übergreifende Sitemaps. Dies bedeutet, dass ihr eure Sitemap so gut wie überall ablegen könnt, solange ihr die folgenden Sites in eurem Webmaster-Tools Konto überprüft habt:
  • die Site, auf der sich die Sitemap befindet
  • die Site(s), deren URLs in der Sitemap referenziert werden
Beachtet dabei, dass website-übergreifende Sitemaps möglicherweise nur für Google und nicht für andere Suchmaschinen funktionieren. Mehr zu website-übergreifenden Sitemaps

F:
Kann ich einfach die Sitemap einreichen, die mein Webmaster für meine Site gemacht hat? Wozu brauche ich dann noch XML?
A:
Es gibt einen Unterschied zwischen einer Sitemap, die - üblicherweise in HTML - dafür erstellt wurde, Menschen bei der Navigation auf euer Site zu helfen, und einer XML-Sitemap für Suchmaschinen. Beide sind nützlich, und es ist gut, beide zu haben. Die erstere Sitemap kann Suchmaschinen auch dabei helfen, euren Content zu finden (da Crawler den Links auf der Seite folgen können). Wenn ihr diese HTML-Sitemap jedoch an Stelle von einer XML-Sitemap einreicht, dann erhaltet ihr in den Webmaster-Tools eine Fehlermeldung, da eine HTML-Seite kein von uns unterstütztes Format für Sitemaps ist. Wenn ihr eine XML-Sitemap erstellt, könnt ihr uns außerdem mehr Informationen zur Verfügung stellen als mit einer HTML-Sitemap (die lediglich eine Sammlung von Links ist). Mehr zu unterstützten Sitemap-Formaten

F:
Welches Sitemap-Format ist am besten?
A:
Wir empfehlen das XML-Sitemapprotokoll gemäß sitemaps.org. XML-Sitemaps haben den Vorteil, dass sie ausbaufähig sind: wenn ihr wollt, könnt ihr einfach beginnen (indem ihr eure URLs auflistet). Im Gegensatz zu einer Sitemap-Datei im Textformat könnt ihr eine XML-Sitemap später leicht erweitern und mehr Metadaten hinzufügen. XML-Sitemaps sind außerdem umfangreicher als ein als Sitemap eingereichter Atom- oder RSS-Feed, da Feeds normalerweise nur die URLs auflisten, die am aktuellsten sind (eher als alle URLs, über die ihr Suchmaschinen informieren wollt).

F:
Wenn ich mehrere URLs habe, die auf den gleichen Content verweisen, kann ich dann meine Sitemap dazu verwenden, meine bevorzugte URL für diesen Content anzugeben?
A:
Ja. Wir können nicht dafür garantieren, dass unsere Algorithmen diese bestimmte URL in den Suchergebnissen anzeigen. Dennoch ist es hilfreich, dass ihr eure Präferenz anzeigt, indem ihr diese URL in eurer Sitemap angebt. Wir berücksichtigen dies, zusammen mit anderen Signalen, bei der Entscheidung darüber, welche URL wir in den Suchergebnissen anzeigen. Mehr zu Duplicate Content

F:
Macht es etwas aus, an welcher Stelle sich eine URL in einer Sitemap-Datei befindet? Werden URLs am Anfang der Datei besser behandelt als URLs, die gegen Ende gelistet sind?
A:
Nein, ganz und gar nicht.

F:
Wenn meine Site aus mehreren unterschiedlichen Teilen besteht (z. B. ein Blog, ein Forum und eine Fotogalerie), sollte ich eine Sitemap für die ganze Site einreichen, oder mehrere Sitemaps (eine für jeden Teil)?
A:
Ihr könnt so viele oder so wenige Sitemaps einreichen, wie ihr wollt (in diesem Rahmen). Organisiert eure Sitemaps so, wie es für euch am einfachsten zu handhaben ist. Wenn ihr mehrere Sitemaps erstellt, könnt ihr eine Sitemap-Indexdatei nutzen, um alle Sitemaps aufzuführen. Mehr dazu

Falls ihr eine Frage habt, die hier nicht beantwortet wurde, dann schaut doch in unserem Forum für Webmaster unter Sitemap-Protokoll vorbei.

Sitemaps FAQ (English version)

Post von Susan Moskwa & Trevor Foucher, Webmaster Tools Team (Übersetzung von Johanna, Search Quality)

Mittwoch, 16. Januar 2008 um 13:15

Drei neue Foren für Webmaster

Google versucht ständig, seine Dienste für alle User zu verbessern, überall. Deshalb werden unsere Tools nach und nach übersetzt und an regionale Anforderungen angepasst. Im November 2007 hatten wir die Gelegenheit, unser internationales Diskussionsforum-Team und dessen Guides vorzustellen. Heute freue ich mich, den Start von drei neuen Foren ankündigen zu dürfen: das hebräische, das türkische und das ungarische Diskussionsforum für Webmaster sind jetzt live!

Traditionell bieten wir hier den neuen Guides eine Gelegenheit, hallo zu sagen und sich vorzustellen. Bitte begrüßt mit mir unsere neuen Guides! :-)




Türkisches Diskussionsforum für Webmaster

Merhaba! Ich heiße Bahar und bin sehr glücklich, dass wir ein neues Forum für türkische Webmaster haben. Ich werde euch bei allen Fragen helfen, die mit dem Forum zu tun haben. Aber zuerst möchte ich mich vorstellen: Ich habe Informatik studiert und in verschiedenen Bereichen als Entwicklerin für C und C++ gearbeitet. Jetzt arbeite ich im Search Quality Team von Google in Dublin. Es war eine ziemliche Umstellung für mich, hierher zu ziehen und das sonnige Istanbul zu verlassen. Aber ich habe mich schnell an das neue Leben gewöhnt, weil ich hier so viele nette junge Leute kennengelernt habe, die mit Begeisterung bei der Sache sind. Ihr werdet auch einige von ihnen kennenlernen, wenn ihr weiterlest.
Bitte schaut euch das Forum an und zögert nicht, Beiträge zu schreiben - um euch vorzustellen oder um Webmaster-Themen mit mir und vielen anderen hilfsbereiten, aufgeschlossenen Mitgliedern zu diskutieren!
-
Bahar

Hebräisches Diskussionsforum für Webmaster

שלום :-) Ich bin Alon aus dem Google Search Quality Team, und ich werde das Forum für hebräische Webmaster betreuen. Ursprünglich komme ich aus der wunderschönen Stadt Holon in Israel, aber jetzt verbringe ich meine Tage und Nächte auf einer grünen, regnerischen Insel namens Irland. Also, lasst mich etwas über mich erzählen - dazu ranke ich einfach ein paar Keywords nach ihrer Bedeutung in meinem Leben: Familie, soziales Engagement, Arbeit, das Internet, Freunde, Tel Aviv, Kaffee und Rollerblading - um nur einige zu nennen. Vor meiner Zeit bei Google habe ich BWL studiert und als Freelancer im IT-Bereich gearbeitet. Ich liebe die Online-Welt und bin seit Jahren als Freiwilliger in einer internationalen Organisation aktiv, wo ich als Webmaster die internationale Kommunikation unterstütze. Ich freue mich darauf, viele von euch in unserem hebräischen Diskussionsforum zu treffen!
-
Alon

Ungarisches Diskussionsforum für Webmaster

Sziasztok, mein Name ist Tibor, und ich freue mich sehr, dass das ungarische Forum für Webmaster startet. Ich bin im Herzen Ungarns aufgewachsen, in der blühenden, schönen Stadt Székesfehérvár, die genau zwischen dem Plattensee und Budapest liegt. Ich habe einen Master in Ingenieurwissenschaften gewürzt mit Erfahrungen in Management, Marketing und Design, und habe in verschiedenen Jobs gearbeitet, darunter Dutzende Web-Projekte (das erste 1994). Inzwischen bin ich glücklicher Betreiber eines kleinen Blogs, habe aber auch ehrgeizige Pläne, einige größere Projekte zu starten und so aus erster Hand Erfahrungen mit dem wachsenden Arsenal der Google Webmaster-Tools zu sammeln.

Bei Google arbeite ich vor allem im Bereich Search, neben Ungarisch auch in Türkisch und Litauisch. Außerdem verfolge ich die Entwicklungen bei einem Dutzend kleinerer Sprachen, die kreuz und quer über Europa, dem Nahen Osten und Asien verstreut sind. Wie mein Kollege János spiele ich gern das gute alte StarCraft, aber ich habe auch eine Schwäche für Guitar Hero, Nintendo Wii und vieles andere. Da die Webmaster-Tools nun auch auf Ungarisch verfügbar sind, freue ich mich darauf, von euch im ungarischen Diskussionsforum zu hören und mich in lebhafte Diskussionen verwickeln zu lassen. :-)
-
Tibor

Ungarisches Diskussionsforum für Webmaster

Sziasztok! Mein Name ist János und ich bin mitverantwortlich für das ungarische Forum für Webmaster. Ich habe Sprachwissenschaften studiert und im IT Sektor gearbeitet, bevor es mich nach Irland verschlagen hat. Primär beschäftige ich mich mit der Suche in mehreren Sprachen. In der Vergangenheit hatte ich das Glück, in vielen, ganz unterschiedlichen Märkten arbeiten zu können, darunter in dem russischen, türkischen, polnischen und vielen anderen. Ich lerne eben gern neue Sprachen, wie ihr euch denken könnt. Als Betreiber einer kleinen Website, für die ich Content entwickle, bin ich mit den Problemen eines Webmasters vertraut. Glücklicherweise hatte ich bisher keine Crawling- oder Indexierungsprobleme, weshalb ich mit den Google Webmaster-Tools sehr zufrieden bin. ;) Wenn ich nicht arbeite, surfe ich zu Hause im Internet oder führe meine unerschrockenen Protoss Streitkräfte gegen andere Rassen im StarCraft Universum. Bitte schaut beim ungarischen Diskussionsforum für Webmaster vorbei und stellt euch ebenfalls vor! Mein Guide-Kollege Tibor und ich können es kaum erwarten, Webmastern bei ihren Problemen unter die Arme zu greifen. :-)
-
János

Post von Kas, Search Quality

Montag, 7. Januar 2008 um 18:24

Glückwunsch! Du hast Botcoins entdeckt, eine neue Währung für Webmasters! Du kannst Botcoins für tägliche Suchanfragen verwenden, ohne irgendetwas einzutippen! (100 Botcoins = 1 Freisuche). Um deine Botcoins einzulösen, finde einfach einen Mitarbeiter des Google Search Teams in Person, überreiche das Botcoin-Zertifikat und fordere deine Suchanfrage ein. Der Google-Mitarbeiter wird die Suche dann für dich ausführen (keine gesicherte SSL-Verbindung verfügbar, während dieses Dialogs). -- Anmerkung: Der Google-Mitarbeiter könnte dich ignorieren oder lieber auch eine andere Suche ausführen, sofern er oder sie schlechte Laune hat. Und momentan werden keine Mining Möglichkeiten für Botcoins angeboten.